In unserer heutigen Zeit schreit es förmlich nach einem gesunden Umdenken, Wegdenken, Nachdenken und vor allem Vordenken vor allem im Frieden und in wirtschaftlichen Belangen. Eigenverantwortung ist Thema! Selbstständigkeit ist Thema! Entlastung ist Thema! Generell wie frei sind wir? Welchen Freiheitsgrad können wir uns in der Wirtschaft 5.3 leisten? Denke mit uns Wirtschaft neu! Und schreib uns Deine Gedanken in Form von Leserbriefen und/oder Kommentaren!

EPUs entlasten

Es ist unser aller Rückgrat in der Wirtschaft. Die EPUs und KMUs. Die Einpersonenunternehmen und die Klein und Mittelbetriebe. Schauen wir wieder drauf, dass es eine Entlastung gibt, und nicht Behördenwahn und Auflagen Ende nie!

Gewinnbeteiligung

Es steht natürlich jedem Unternehmer frei, wie er sie Ihre Unternehmung führt, aber denkt mal nach über Gewinnbeteiligung. Sie kann ein Anreiz sein, um gute Dinge rascher und einfacher und das in einem größeren Team voranzubringen.

Unternehmerisches Risiko

Minimieren wir gemeinsam unternehmerische Risiken. Wie kann das am Besten von statten gehen? Denken wir unternehmerisch mehr denn je.

Selbstständigkeit & Wirtschaft neu denken

Fördern wir jene, die sich auch selbstständig machen wollen. Raus aus der Neid- und Streitgesellschaft. Wir brauchen sie, jene die für uns neue Wege gehen.

Abgaben und Auflagen erst, wenn es möglich ist.

Entlasten wir EPUs voll und ganz! Erst wenn die ersten Gewinne da sind im Team, sollte man sich auch vermehrt um andere kümmern. Aller Anfang ist schwer, machen wir es uns nicht noch schwerer!

Besserer Freiheitsgrad, Nachhaltigkeit gewährleisten

Was ist eine Wirtschaft ohne Nachhaltigkeit? Tod, Stillstand oder? Und ja wir sind noch immer zu sehr bürokratisiert. Das haben wir noch aus der Monarchie Zeit. Zuviele Auflagen hemmen das Vorrankommen.

Grundsätzlich Qualität vor Quantität

Wie viel wird produziert, nur um des Geldes willen? Damit wir Geld haben, um unsere Bedürfnisse zu decken! Uns muss klar sein, dass es einen Kuchen gibt, nicht mehr und nicht weniger. Damit müssen wir auskommen. Es ist auch genug da für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier, laut Ghandi!

Sozial im Staat, und in der Wirtschaft mehr Anreize.

Wer wenn nicht der größte unter uns mit wichtigen Werten vorleben sollte. Und ja es mangelt vor allem an Zwischenmenschlichkeit. Aber auch in Form jener Anreize, die wir für eine gute Wirtschaft brauchen! An welche Anreize denkst Du? Schreib sie uns doch in die Kommentare.

Städte kindergerecht und behindertengerecht ausbauen.

Wie wäre es, wenn wir unsere Städte barrierefreier und kindergerechter und behindertengerechter machen würden? Es genüge doch mit dem Taxi und einem Helfer (zum Beispiel Zivis) zum Amt gefahren zu werden.

Arbeitsplatzbeschaffung, ein Mittel aus der Steinzeit?

Vollbeschäftigung! Vollbeschäftigung! Vollbeschäftigung! Das bekommen wir immer wieder zu hören von unseren Politikern. Aber was genau steht da dahinter? Warum wird es überhaupt noch gesagt? Geld ist nicht die Lösung, sondern nur ein Mittel um einen Freiheitsgrad zu erreichen.

Und ich möchte mit den Worten von J.F.Kennedy enden, der sich auch und vor allem über die Freiheit Gedanken gemacht hat.

„Meine Mitbürger der Welt: Fragt nicht, was Amerika für euch tun wird, sondern was wir gemeinsam für die Freiheit des Menschen tun können.“

J.F.Kennedy

Habt ihr Kommentare? Anregungen für den Artikel? Dann schreibt doch! Prüfet Alles und das Gute behaltet.

Kommentare

    1. Erich Danke für Deine Antwort, klingt interessant, zumindest ein Teilstück, um die Wirtschaft gerechter und fairer zu gestalten!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das wird Dir auch gefallen