friedensplaneten

Wachsam am 1. Friedensplaneten jetzt mitgestalten.

Wie schaffen wir einen Friedensplaneten?

August 2012:

Dieser vielleicht so unscheinbare August im Jahre 2012 hatte es in sich! Auch bei ihnen? Denn da kam bei mir nicht nur die Vision für ein ganzes Land aufzustehen, ja vielmehr, den Planetarischen Gedanken zu fassen.

Dezember 2018 – wie gings weiter mit dem „Friedensplaneten“:

Die Menschen wachen schön langsam auf und die Masken fallen schön langsam und zum Vorschein kommen gute Sachen. Orientierung bei dieser Phase ist definitiv durch Jesus gegeben. Aber auch durch das Grundsatzprogramm der Planetarier. (planetarier.at). Der Weg des Friedens wurde mehr und mehr gemeinsam beschritten. Ich werde demnächst wieder mehr Zib und CNN schauen. Die programmatische Berieselung hat ihre Vor- und Nachteile.

Man wird sehen, ob wir Menschen mehr und mehr den Weg des Friedens halten können nach der Auftankungsphase zu Weihnachten über Neujahr, im neuen Jahr. Jeder ist gefragt. Ich werde nun im Kleinen in meinem Umfeld mehr und mehr zu dienen beginnen. Diene Dich hoch. Danke Gott für Deine Wortgaben. Vielleicht konnte ich meine guten Errungenschaften, hier auf Erden gut einfließen lassen. Es kam noch kein negatives Wort auf Dich zu. Da danke ich auch der Menschheit. Und vielleicht konnten wir dadurch einen Etappensieg erringen.

Mich wärmt und fröstelt es bei der Tatsache, dass wir mittlerweile mehr als 8 Milliarden Menschen sind auf dem Planeten Erde. Wärmend ist doch immer wieder die Liebe, der Frieden und die Zwischenmenschlichkeit an sich. Fröstelnd? Das es noch immer so viel Leid auf der Erde gibt.

Unsere größte Herausforderung?

Und dennoch, ich habe eine Frage daraus gemacht, wer von uns kann schon Alles wissen?

Herausforderung 1
“Die größte Herausforderung, die unser Wirtschaftsplanet hat, liegt im richtigen Wissensmanagement und im richtigen Umgang mit Energie und unserer Geschichte.”

Liebe Nächste, bitte macht euch bewusst: Wir brauchen jeden rechtschaffenen Job auf Erden, um den Frieden auf Erden erhalten zu können. Bitte bedenkt auch, dass der größte Sprengmeister, seine Daseinsberechtigung hat, wie ein Liebender, ein Friedenstifter, usw.

Wir brauchen alle rechtschaffenen Jobs auf Erden, damit wir gut über die Runden kommen. Das Einzige, um das ich euch bitte, ist, dass wir bibelkomform arbeiten und keine Energie mehr in die Kriminalität stecken, sei es mit der Tastatur oder in Geldform oder in physikalischer Energie oder wie auch immer und das wir so verlustfrei wie möglich sind.

Gute Führung schafft ein Milieu des Friedens rund um sich.

Natürlich kommen mir Dinge zu Ohren und zu Augen, die ich nicht mag, ich werde mich genauso bemühen, mehr und mehr liebevoll zurechtzuweisen, damit mehr Frieden entstehen kann. Ich diene Gott im Himmel. Das bleibt auch so. Mein Wille ist unbeugsam und nicht von Belang hier, außer Frieden ist in Gefahr. Natürlich ist die Liebe neben Glauben und Hoffnung, die Größte der Dreien. Und deshalb habe ich eigentlich nur einen Willen, dass Frieden auf Erden weiter ausgebaut wird, nicht nur um Gott zu gefallen, sondern, weil ich auch Jesus und Gott und das Menschliche Dasein zu lieben gelernt habe. Da muss ich mich genauso an „der Nase nehmen“. Was man will, was man nicht will.

Vielleicht denken wir alle mal über Frieden nach, in einer freien Stunde. Frieden ist wunderbar und die Frucht der Gerechtigkeit. Die Gebote, und jene teile ich im Anschluss auch noch, sind neben der Ehrfurcht vor Gott, dem Allmächtigen, Papa Jehova, sehr wichtig. Gott will Jehova heißen, was so viel bedeutet, wie: „Er lässt werden.“

Zukunft Fuehrung 2
“Die zukünftigen „Leuchtürme“ und Unternehmen in der Menschheit, haben konstruktive Teams für Mutter Erde, für die Menschen und die Tiere.”

Nun zu den Medien auf Erden: Ich habe eine Idee, die ich gerade hatte und frei gebe: Bitte installiert ein Barometer, zu jedem Artikel, das man drücken kann, wie hier auf Facebook. Nur eben nicht nur Emotionen, sondern auch noch dazu: Wahrheit und Irrtum. Als Dikta Demokrat lasse ich sicher nicht mit mir verhandeln, wenn es um die Gebote, Menschenrechte, um die Formel für die Menschen und um die Erste Hilfe geht. Ansonsten können und müssen wir über alles reden (können).

Nun zu den Banken auf Erden: Liebe Mitmenschen, wollt ihr ein transparentes Geldwesen?

Nun zu der Wirtschaft auf Erden: Da Jesus, der Weg, die Wahrheit und das Leben ist, sollte jeder neue (Jung)Unternehmer, bei guter Führung, mind. 12 Mitarbeiter haben dürfen. Alle alten Firmen auf Erden, ist ein Wachstum weiterhin gestattet, solange sie sich mit den eigenen Interessen zurücknehmen können, damit die Neuen wachsen und ebenso gedeihen können und gebotisch produzieren. Ich musste mich nicht kämpferisch zeigen in diesem meinem irdischen Dasein, den Menschen gegenüber, aber ringen wird uns nicht ausbleiben.

Mir reicht es! – Ihnen auch?

Es reicht nicht 1
“Suchen reicht nicht, es soll gefunden werden. Lesen reicht nicht, es soll gefallen, Produzieren reicht nicht, es soll nutzen.”

Wie ihr seht, wirke ich transparent, und mische mich weder ein, noch diktiere ich, obwohl ich es könnte und als Parteigründer auch hin und wieder sollte. Aber schmal ist der Grad, der zum ewigen Leben führt, deshalb folgen wir Jesus: Wachsam sein (24/7 bis es sitzt und leichter wird.) und Achtung voreinander (24/7 bis es sitzt und leichter wird.)

Ich hoffe wir bekommen bald Verstärkung im Team der Planetarier, wir haben mit Österreich und mit dem Frieden generell noch viel vor. Bitte meldet euch über meinen Schreibtisch. +436509577749 oder unter fwf@planetarier.at ( planetarier.at/kontakt ) Danke für die Aufmerksamke

Friedensplan:

  • Ruhe und Ordnung – und Mächte an den Tisch, die im Land sind. Keine einzige Bombe mehr, kein weiterer Schusswechsel mehr, keine Vergewaltigungen. Geiseln befreien lassen. Kein Schlagen mehr.
  • Das Tägliche Brot und die Einsicht die wir brauchen.
  • Gute Wasserversorgung
  • Mehr Schutz für Kinder und werdende Mütter.
  • Hilfsorganisationen vorlassen (Erste Hilfe und Krankenhäuser intakteren bzw. weitere bauen, Kindergärten und Schulen intakteren und weitere bauen, das Tägliche Brot, Medikamente, Kleidung)
  • Gebote – Frieden – Nie wieder – Gesunden
  • Korrekte Berichterstattung
  • Abrüsten der Waffen und der Worte (beleuchten und bitte Waffen nirgendwo liegen lassen wegen der Kinder.)
  • Welche Regierungsform?
  • Wer baut wieder auf?
  • Sozialsystem aufbauen siehe Österreich. Anbieten können.
  • Offen lassen, aber kein Verrat

Resümee gefällig?

Um jetzt schon ein Resümee zu ziehen, bedarf es eines guten Weges. Und Jesus ist der Weg, die Wahrheit und das Leben.

KI und Kunst
“Künstliche Intelligenz muss Grenzen haben. Kunst darf keine Grenzen haben!”