… eine politische Sprechblase, welche wir über Jahre hörten, mit dem sinnlosen Tod von Soldaten und Milliarden-Ausgaben teuer bezahlten um uns jetzt von einer inkompetenten US-Vasallen-Politik den Afghanistan-Bankrott erklären zu lassen!

Ein gravierendes Gefahren-Moment bleibt dennoch weiter im Verborgenen, ist nicht einmal bei den Friedens-Aktivisten präsent und in den Köpfen der latent bedrohten Bevölkerung schon gleich gar nicht angekommen: die Vergeltungsschlag-Gefahren für Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Grund deren Beteiligungen an den illegalen Drohnen-Massenmord-Programmen der USA!

Der frühere US-Präsident Donald Trump wurde gelobt, dass in seiner Amtszeit kein Angriffs-Krieg von Amerika gestartet wurde.
Dies ist ebenso heuchlerisch, als ihn für seine Stimmenfang-Auftritte bei den Abtreibungs-Gegnern gefeiert zu haben. Wären es eben nicht solche, welche populistisch auf halbem Wege stehen bleiben, sondern echte Lebensschützer: wäre ihnen die Unvereinbarkeit mit den Drohnen-Aktivitäten zum Entscheidungs-Kriterium geworden.

Um mehr, als das 90fache gegenüber George W. Bush steigerte Trump dessen 50 Drohneneinsätze bereits nach 3 Jahren Amtszeit auf 4.582 und übertraf damit auch die 542 von Barak Obama noch um mehr, als das 8fache, nachdem der Friedensnobel-Preisträger (!) seinen Vorgänger bereits verzehnfacht hatte.

Dies begleitet von zahlreichen profund warnenden Stimmen höchst kompetenter Kritiker, welche jedoch in den Mainstream-Medien kein Gehör fanden/finden durften.

Unumstößlich sicher, da von den Taliban mehrfach selbst bestätigend eingeräumt: dieses illegale Vorgehen der USA nützt – außer der Rüstungs-Industrie! – Niemandem, produziert jedoch auf Grund der gewaltigen Kollateralschäden in der Zivilbevölkerung beständigen Zustrom zu IS und Taliban, sowie Terrorismus statt diesen – wie vorgegeben – zu bekämpfen.

Ja: Bin Laden wurde von den USA liquidiert. Doch mittels Drohneneinsatz in Pakistan und nicht über den dafür ausgerufenen Afghanistan-Krieg. Zudem sei die weltweiten US-Invasoren an Adolf Eichmann erinnert: die Israeli wussten den Schurken in Gewahrsam zu bekommen, ohne Argentinien den Krieg erklärt zu haben!

Mit den Abhörstationen in Leuk und auf der Königswarte unterstützen die neutralen (!) Länder Schweiz und Österreich ebenso wie Deutschland in Ramstein die US-Aggressionen und machen sich somit Tag für Tag mehr zur Zielscheibe von Vergeltungsschlägen.

Die, mit diesem Irrsinn verbundene Intensivierung von Fluchtursachen ist ein weiterer gravierender Aspekt zum sofortigen Ausstieg dieser 3 Länder , sowie einer gänzlich anderen Betrachtung und Bewertung der Geschehnisse, welche – von westeuropäischen Politik-Marionetten mitgetragen – Afghanistan nicht den Frieden gebracht, sondern die ganze Nation ins totale Desaster gebombt haben!

In Österreich gibt es mit Klaus Schreiner aus Innsbruck einen höchst engagierten Aktivisten gegen die Königswarte, doch wird er so gut wie nicht wahrgenommen und selbst jetzt noch alleine im Regen stehen gelassen, nachdem ihn die österreichische Justiz im Zusammenspiel mit Behörden und Politik auf beschämende Art mundtod zu mache sucht.
Anstelle dem Amtsermittlungsgrundsatz folgend gegen die Illegalität Ermittlungen aufzunehmen ist man sich selbst plumpster Rechtsbeugung nicht zu schade, um die Zivilcourage im Keim zu
Ersticken, nach der sonst allenthalben – jedoch offensichtlich nur als leere Worthülse und Sprechblase – gerufen wird.

Dass die EU im Leben ihrer behaupteten Werte beständig versagt, zeigt sich hier eindeutig und selbst die Schweiz ist – wenn auch (noch) nicht zur EU, so doch zu Europa gehörig – im Einklang mit Österreich ebenfalls weit davon entfernt diese Verstöße gegen bsw. Menschenrechte und Genfer Konvention seitens Justiz und Staatsschutz ihrem Ende und die Bevölkerung ihrer zu gewährleistenden Sicherheit zuzuführen!

Dass Militarismus nicht nur über Krieg zu Gefahren führt, zeigen die für Gesundheit und Umwelt über fehlende Konversion ehemaliger militärischer Liegenschaften und deren rechtswidriger Nutzungen über die BImA Bundanstalt für Immobilienaufgaben in Deutschland, bei welchem die
Politik ebenfalls über alle Parteigrenzen hinweg ausnahmslos versagt.
Dies besonders schwerwiegend bei Bündnis 90/Die Grünen, wie zudem auch bei einem seit Jahrzehnten schwelenden Umwelt-Skandal mitten in einem Naturschutzgebiet des Schwarzwaldes, in welchen sogar Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann involviert ist und in Untätigkeit verharrt.

Alles in Allem Positionen, welche bei der in Deutschland anstehenden Bundestags-Wahl am 26. September 2021 ebenso Berücksichtigung finden müssen, als im – durchaus auch länderübergreifenden – bürgerlichen Engagement der Deutschen, Österreicher und Schweizer: zumindest Jener die von ihrer und nachfolgenden Generationen Zukunft nicht nur träumen!

Erich Neumann, freier investigativer Journalist
über Kavalaris International Press Organisation https://kavalaris.press
Medienunternehmer im Justiz- und Gesundheitsbereich
Postfach 11 11, 67501 Worms
GSM +49 160 962 86 676
e-Mail e.neumann@cmp-medien.de
www.cmp-medien.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das wird Dir auch gefallen