Mitgedacht! Wie siehst Du Wirklichkeit? Wenn Du Zeit hast dann lasse Dir doch vor dem Lesen noch folgende Fragen auf Dich wirken: Wirklichkeitsforschung ist für mich…? Welche Faktoren beeinflussen uns am meisten? Wie entwickelt man ein Wirklichkeitsbewusstsein? Welche Werkzeuge für die Wirklichkeit kennst Du? Wie definierst Du die Wirklichkeit?

Was ist Wirklichkeit?

In Wirklichkeit erkennen wir nichts; denn die Wahrheit liegt in der Tiefe.

Demokrit

„Das deutsche Wort Wirklichkeit wurde von Meister Eckhart als Übersetzung von lateinisch actualitas eingeführt. Hierin ist neben der Handlung (actus) auch ein Bezug zur zeitlichen Nähe der Gegenwart enthalten. Der sprachliche Bezug zu Wirken und Werk rückt den Begriff der Wirklichkeit aber eher in die Nähe des aristotelischen Begriffs der energeia, welcher auf ergon für „Werk“ zurückgeht und der in der Scholastik durch actualitas übersetzt wurde. Oft wird zwischen Wirklichkeit und Realität nicht unterschieden. Es gibt aber auch Begriffsverwendungen, in denen mit dem Begriff „Wirklichkeit“ eine Realität gemeint ist, die auf Dinge eingeschränkt ist, die eine Wirkung haben oder ausüben können, also physikalische Gegenstände (siehe Wechselwirkung).“- lautet es in Wikipedia unter Wirklichkeit.

Was bedeutet Forschen in der Wirklichkeit für Dich? Haben wir den richtigen Forschungsbereich überhaupt? Aus meiner Wirklichkeitsforschung möchte ich Dir folgende Informationen und Wissensgüter liefern:

Welche Faktoren beeinflussen uns am meisten?

Man sieht oft etwas hundert Mal, tausend Mal, ehe man es zum allerersten Mal wirklich sieht.

Christian Morgenstern

Ohne eine Wertung in die Reihenfolge zu legen und ohne jetzt mal zu kategorisieren, lese Dir doch mal folgende Ideensammlung zu den Faktoren durch.

Die Wirklichkeit an sich, der eigene Geist, das eigene Mindset, Deine Glaubensätze, unser Herz, das gute Vorbild, das gute Beispiel, Gesetze, Medien, gute und schlechte Neuigkeiten, Meinungen, Wille, Werte, Grundsätze, Politik, Religion, Glaube, Aberglaube, Geld, Macht, Ego, Menschlichkeit, Göttlichkeit, göttliche Prinzipien, Axiome, Bibel, Gott, Jesus, das Königreich Jesu Christi, Heilige, Social Media, Wirtschaft, Marketing, Besitz, Lernen, Bildung, Schule, Wissen, Prüfungen, Spiele, Arbeit, Psychologie, Gesundheit, Nahrung, Spiritualität, Sportgeist, Tierwelt, Träume, Inspirationen, Interpretationen, Ideen, Familie, Freunde, Feinde, Glück, Humor, Musik, Freiheit, Natur, Mutter Erde, Tag und Nacht, das Klima, Sternenkonstellationen.

Man selber, das eigene Potential, Überzeugungen, Interessen, Qualität, Mundpropaganda, Vorurteile, Frieden und Zufriedenheit, Selbsterkenntnis und Einsicht, Wahrheit, Irrtum und Lüge, Neid, Missgunst, Ungerechtigkeit, Gerechtigkeit, Manipulation, Einheit, Worte, Mimik, Kommunikation, Taten, Charakter, Lebenseinstellungen, Überzeugungen, positive und negative Erfahrungen, innere und äußere Kräfte, die Wirkung an sich, Antworten, Fragen, Praktiken, Gefühle, Energie, die kleinen Dinge, Ziele, Probleme, Lösungen, Prioritäten – Wichtigkeiten, Dringlichkeiten, Achtung, Respekt, Forschung, Führende, Vordenker an sich.

Was beeinflusst einem selbst, welche Faktoren sind maßgebend für Dich in der Wirklichkeit bzw. in der Wirklichkeitsforschung?

Das gute Beispiel ist nicht eine Möglichkeit, andere Menschen zu beeinflussen, es ist die einzige.

Albert Schweitzer

Du kennst nun die meisten Faktoren, die uns beeinflussen können. Lass sie für Dich wirken, mach sie Dir bewusst, was ist für Dich drinnen, was denkst Du? Hinterlasse uns doch einen Kommentar.

Wie wirklich ist die Wirklichkeit?

Wirklichkeit ist formbar, durch Willenskraft und Weisheit, aber vor allem durch ehrliche und aufrichtige Liebe.

Thomas Winterbacher

Sie ist auch so wirklich, wie wir sie dazu machen. Wie wir sie interpretieren.

Wie entwickelt man ein Wirklichkeitsbewusstsein und Wirklichkeit? Durch Potentialentfaltung!

Was du wirklich besitzest, das wurde dir geschenkt.

Marie von Ebener-Eschenbach

Denke, denke vor, um, weg, nach, mit, auf! Denke groß. Gedanken haben Kraft, viel Kraft. Es sind meistens die kleinen Dinge im Leben, die uns zum Nachdenken bringen. Zuallererst ist denke ich die wichtigste Zutat, die Liebe an sich. Die Liebe zu Gott, zu sich und zu seinen Nächsten. Ungeheuchelt, eben aufrichtig und ehrlich. Alles andere ergibt sich im Denken, im Forschen. Setze Dir auch bewusst Fragen, die Dich groß ziehen. Die Dir den nötigen Anreiz geben, weiterzumachen, Schritt für Schritt und wohl dosiert!

Werkzeuge für die Wirklichkeit & Wirklichkeitsforschung.

Ihr aber seht und sagt: Warum? Aber ich träume und sage: Warum nicht?

George Bernhard Shaw

Das Bewusstsein an sich, Bildung, Abstand, Geduld, Willenskraft, Psychologie, Wahrheit, Bibel, Weisheit, Coaching, Entscheidungsfindung, die Eisenhower Matrix, Kräftekarte von Thomas Winterbacher, Konstruktivismus, Optimismus, Kreativität, Loyalität, Wertschätzung, leben – lieben – wirken, Veränderung, Eigenverantwortung, Flexibilität, Harmonie, Liebe, Gerechtigkeit, Grundsätze, göttliche Prinzipien, Axiome, Grundwerte, Fairness, Konsequenz, Hoffnung, eine Meinung haben und dahinter stehen, Starthilfe, Zuhören, Beobachten – Studieren, Bewusstseinserweiterung, die Wirklichkeit an sich, Selbstbeherrschung.

Was hat Wirklichkeit mit Wahrheit zu tun?

… Der Beobachter und das Beobachtete, das Subjekt und das Objekt, sind im Akt des Erkennens unauflösbar miteinander verbunden. …

Dr. Bernhard Pörksen

Jesus ist der Weg, die Wahrheit und das Leben, und die Wahrheit macht uns frei.

Vielleicht kann ich Dir auch noch ein paar Fragen mit auf den Weg geben: Wie weit sind wir von der Wirklichkeit entfernt? Was kann man besser machen? Was siehst Du als nicht richtig an oder weißt etwas besser? Wie gehen wir mit Wahrheit gut um?

Quellenangaben für die Wirklichkeitsforschung:

Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar.

Ingeborg Bachmach

Danke Andreas Alexander Steindl für die guten ergänzenden Einwände. Wir lieben Kommentare! Sei einer der ersten, die auf diesen Artikel antworten! Du hast Ideen, Inputs? Dann schreib gleich los! Prüfet Alles und das Gute behaltet.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das wird Dir auch gefallen